Sie sind hier: VLN > AST in Uchte

AST in Uchte

von Simone Röver

Anrufsammeltaxi geht zum 01. Oktober an den Start

Das gesamte Gebiet der Samtgemeinde Uchte wird ab sofort bedient.

Nachdem zum 01.04.2016 das Anrufsammeltaxi – kurz AST – im Bereich des Fleckens Uchte eingerichtet wurde, wurde es nun auf das gesamte Gebiet der Samtgemeinde Uchte ausgeweitet. Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale sowie die Bürgermeisterin und die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden freuen sich, mit diesem Angebot die Lücke des ÖPNV zu schließen.

Mitte 2017 wurde der Antrag seitens der Politik gestellt, dass AST auf den gesamten Bereich der Samtgemeinde Uchte auszuweiten. Das Planungsbüro Verkehrs- und Regionalplanung GmbH aus Lilienthal wurde beauftragt, ein entsprechendes Konzept zu erstellen, hatten sie bereits das Konzept für das AST im Flecken Uchte erstellt. Wichtig war die Festlegung der Haltestellen. Dafür fanden Arbeitskreissitzungen mit Vertretern der Verwaltung, der Politik und der Heimat- und Ortsvereinen statt. So konnte der Bedarf vor Ort am besten festgestellt werden.

Parallel wurden Gespräche mit der Weser-Ems-Busverkehr GmbH geführt, ob sie weiter als Genehmigungsinhaber nach dem Personenbeförderungsgesetzt fungieren. Schnell kam eine positive Rückmeldung und der Antrag konnte beim Landkreis Nienburg, FD Straßenverkehr, gestellt werden. Auch die Bewilligung eines Zuschusses aus Regionalisierungsmitteln in Höhe von 30.000 € für die Einrichtung des AST ließ nicht lange auf sich warten.

Die Erstellung von Flyern sowie die Beschaffung und Aufstellung der Schilder schlossen das Projekt ab. Somit gibt es in der Samtgemeinde Uchte nun insgesamt 191 Haltestellen (38 Haltestellen im Flecken Diepenau, 36 Haltestellen in der Gemeinde Raddestorf, 69 Haltestellen im Flecken Uchte, 48 Haltestellen in der Gemeinde Warmsen).

Alle Beteiligten erhoffen sich nun, dass das Anrufsammeltaxi von vielen Bürgerinnen und Bürgern in Anspruch genommen wird und wünschen allen eine gute Fahrt.

Weitere Informationen zu AST gibt es hier bei der Samtgemeinde Uchte

 

Zurück